Neue Weichen für die Schweizerische Post.

Im Briefzentrum Zürich Mülligen verarbeitet die Schweizerische Post täglich mehrere Millionen Briefe. Um die Logistik sicherzustellen, braucht es betriebssichere Anschlussgleise. SBB Infrastruktur ist die langjährige Partnerin für den Unterhalt. 

In Zürich Mülligen betreibt die Schweizerische Post das grösste Sortierzentrum der Schweiz. Über 4,5 Millionen Briefe werden hier täglich verarbeitet. Hinzu kommen der gesamte internationale Briefverkehr und immer mehr sogenannte Kleinwarensendungen, also kleine Pakete aus dem In- und vor allem Ausland.

Um diese Spitzenleistungen zu erbringen, sind reibungslos funktionierende Logistikprozesse zentral. Als ökologisch und sozial nachhaltiges Unternehmen setzt die Schweizerische Post auf den Wagenladungsverkehr – und damit auch auf gut unterhaltene Anschlussgleise. In Zürich Mülligen verkehren täglich 50 Bahnwagen, über 26 000 Bahnwagen jährlich. Zudem wird die Anlage für Rangierbewegungen sowie die Zugsbildung genutzt und unterliegt dadurch einer starken Belastung. 

Langjährige Partnerschaft.

Seit der Inbetriebnahme des Briefzentrums unterhält SBB Infrastruktur die Anschlussgleisanlage und sorgt für die Betriebssicherheit sowie die Verfügbarkeit. Altersbedingt mussten nun vier Weichen erneuert werden. Aufgrund regulatorischer Vorgaben mussten zudem die Sicherungskomponenten, wie beispielsweise die Weichenantriebe, auf den neusten Stand der Technik gebracht werden.

Hand in Hand zur Weichenerneuerung.

Die Schweizerische Post unterteilte die Weichenerneuerung in zwei Lose. SBB Infrastruktur verantwortete den Teil Sicherungsanlagen mit der Erneuerung der Weichenantriebe, Weichenheizungen, Zwergsignale und der Stellwerkanbindung. Die Vanoli AG Zofingen übernahm den Fahrbahnteil und erneuerte Schienen, Schwellen und Schotter.

«Die gute und enge Zusammenarbeit zwischen SBB und der Vanoli AG Zofingen war matchentscheidend», sagt Jonas Zimmerli von der SBB. Der Ausführungsprojektleiter Sicherungsanlagen erinnert sich an die gemeinsamen Sitzungen, bei denen die genauen Arbeiten und Termine vereinbart wurden. Am 15. Februar 2021 war es dann soweit: Die SBB nahm die Anschlussgleisanlage ausser Betrieb und die Vanoli AG Zofingen begann mit dem Ausbau der Weichen. Drei Wochen dauerten die anspruchsvollen, parallel verlaufenden Erneuerungsarbeiten.

Wissen und Erfahrung

Dabei meisterten die Monteure der SBB eine einmalige Herausforderung: «Als kostengünstige Lösung wurden die bestehenden Weichenelemente erneuert. Diese Arbeiten umfassten den Ausbau der Weichenabtriebe, die Erneuerung einzelner Komponenten und anschliessenden Einbau und Anschluss der Weichenantriebe. Durch die anschliessende Prüfung und Inbetriebnahme der neuen Weichen wird ein sicherer Betrieb für weitere Jahre gewährleistet», erzählt Jonas Zimmerli. Dank der grossen Erfahrung der SBB Monteure wurden die Arbeiten erfolgreich und termingerecht abgeschlossen. 

«Wir konnten mit diesem Projekt einmal mehr beweisen, dass die SBB nicht nur eine verlässliche Partnerin ist, sondern auch in komplexen Organisationen und mit Konkurrenten super zusammenarbeitet. Schliesslich geht es darum, für die Kunden die bestmögliche Leistung zu erbringen», resümiert Maurizio Gadotti, SBB Infrastruktur Verkauf. 

Besichtigung auf der Baustelle (von links nach rechts): Jonas Zimmerli (Projektleiter SBB), Peter Matter (Projektleiter Vanoli AG Zofingen), Thomas Lanker (Bauleitung FENDT AG), Hanspeter Rutz (Bauherrenberatung VAP)
Bild-Legende: Besichtigung auf der Baustelle (von links nach rechts): Jonas Zimmerli (Projektleiter SBB), Peter Matter (Projektleiter Vanoli AG Zofingen), Thomas Lanker (Bauleitung FENDT AG), Hanspeter Rutz (Bauherrenberatung VAP) 

Beim Weichenumbau des Briefzentrums Zürich Mülligen verantwortete die SBB die Erneuerung der Weichenantriebe, Weichenheizungen, Zwergsignale und die Stellwerkanbindung.

Anschlussgleise machen die Logistikleistungen der Schweizerischen Post in Zürich Mülligen erst möglich. SBB Infrastruktur ist langjährige Partnerin für den Unterhalt und übernahm beim anstehenden Weichenumbau die Erneuerung der Sicherungsanlagen.

Gute Partnerschaften machen logistische Spitzenleistungen möglich: Die Schweizerische Post vertraute beim Weichenumbau in Zürich Mülligen auf SBB Infrastruktur und die Vanoli AG Zofingen.

Weiterführender Inhalt

SBB AG

Infrastruktur Verkauf

Hilfikerstrasse 3

3000 Bern 65